Ilona Rupp


Ilona Rupp

Zum Circus bin ich durch meine Kinder gekommen. Beide haben als sie noch sehr klein waren bereits ihre Liebe zur Bewegung, insbesondere zum Turnen entdeckt… Spätestens als dann bei uns im Wohnzimmer immer öfter geturnt und jongliert wurde, hat mich die Neugier gepackt.
Ich glaube im Jahr 2010 bin ich dann ins ARTICO reinspaziert und hab beim Artistiktreff für Erwachsene geschnuppert. Vom ersten Moment an war ich begeistert, mich hat alles fasziniert. Mehr oder weniger regelmäßig bin ich dann mittwochs abends zum Erwachsenen – Treff gegangen. Max Müller und David Lazarus waren unglaublich tolle, motivierende Trainer. Meine Leidenschaft war geweckt und wurde in den nächsten Jahren durch einige wenige Trapezstunden mit Tanja Reif und gaaanz viele Jonglierstunden mit Jannik Radeck so stark, dass ich keinen Mittwochabend verpassen wollte. Ganz schrecklich fand ich dadurch die Ferien.
Irgendwann hat Heidi Radeck mich gefragt, ob ich auch mal unterrichten möchte. Oh Gott, war ich nervös. Aber ich wollte es probieren. Kinder und Jugendliche sind super. Man kann total viel Spaß mit ihnen haben, sich mit ihnen über Erlerntes freuen (und da passiert so schnell so viel)…. Jedenfalls hat mir das Unterrichten ziemlich schnell viel Spaß gemacht und so wurden es nach und nach immer mehr Gruppen, die ich unterrichten darf.
Ich bin froh Teil des Vereins und des tollen Teams zu sein und ich weiß genau, meine Leidenschaft fürs Trapez und so manch anderes aus dem Artistikbereich wird mich nie wieder loslassen und für immer ein fester Bestandteil bei meinen Mädels und mir sein.